Weihnachtsstimmung

Hinterlasse einen Kommentar

Heute ist mein erster freier Tag! Endlich habe ich 2 Wochen Pause von Studium, Vereinsarbeit und sonstigen Verpflichtungen. Um mich jetzt schnell in Weihnachtsstimmung zu bringen, habe ich mir heute morgen ein paar weihnachtliche Basteleien angesehen. Ich möchte sie euch nicht vorenthalten!

1) Im kleine Kleinigkeiten-Blog habe ich die Anleitung für ein weihnachtliches Badesalz gefunden! Eine wirklich schöne Idee, ich bin neidisch auf diejenigen, die etwas davon geschenkt bekommen!

2) In diesem Blog-Beitrag wurde eine Wohnung mit einfachen Mitteln und viel Kreativität weihnachtlich vorbereitet. Könnte auch gut zum Thema „Upcycling“ passen, da viel Zeitungspapier wiederverwendet wurde.

3) Wer eher auf essbare Basteleien steht, dem gefällt vielleicht dieser Beitrag, in dem es um selbstgebackene Plätzchen geht. Sie sehen wirklich lecker aus! Sicher hat es unglaublich lange gedauert, alle zu dekorieren.

4) Madame Flamusse hat sich mit dem Thema „Schenken“ beschäftigt. Ich persönlich finde auch das Motiv beim Schenken sehr wichtig und stimme absolut mit ihr überein, dass man nicht aus Pflichtgefühl schenken soll, sondern weil man dem anderen eine Freude machen möchte.

5) Ein etwas älterer Post, den ich schon vor einiger Zeit gelesen hatte, aber jetzt nochmal rausgekramt habe: Der ungelogen coolste Adventskalender, den ich bisher gesehen habe. Ich glaube zumindest, dass ich als Kind total begeistert gewesen wäre. Außerdem ist es eine gute Verwendungsmöglichkeit für die ganzen Ü-Ei-Figürchen, die in fast jedem Haushalt herumfliegen.

Ich wünsche Euch allen ein Frohes Weihnachtsfest!

weihnachten01

Nachgereicht: Mein kleiner Adventskalender

Hinterlasse einen Kommentar

Der Vollständigkeit halber möchte ich heute noch den Adventskalender präsentieren, den ich für meinen Freund gemacht habe. Er war nicht besonders aufwändig, der Bastelanteil lag vor allem bei den Zahlen, die ich in Form von roten Weihnachtsbaumkugeln gestaltet habe.

adventskalender01Die Kugeln herzustellen war ganz einfach. Für die Grundform, den Kreis, habe ich meine Tesarolle als Schablone verwendet. Den Aufhänger habe ich aus Papier ausgeschnitten und auf der Rückseite des Kreises aufgeklebt. Ich habe mit schwarzem Fineliner die Linien gezeichnet und mit dickem Filzstift die Zahlen aufgemalt. Um das ganze etwas interessanter zu machen, habe ich meinen neuen Schneeflocken-Stanzer und meinen alten Sternen-Stanzer eingesetzt. So habe ich dann die einzelnen Kugeln individuell verziert.

adventskalender02

Die Kugeln habe ich auf die Päckchen geklebt. Sie sind meistens mit Schokolade gefüllt, enthalten aber auch ein paar kleinere Geschenkchen. Das große Geschenk kommt am 24. Aufmerksame Leser des Blogs wissen auch schon, was es werden wird 😉

%d Bloggern gefällt das: