Frohes Neues!

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo liebe Leser!

Ich wünsche euch ein gutes und glückliches neues Jahr mit vielen neuen Erfahrungen und schönen Erlebnissen und einer tollen Zeit!

Passt auf euch auf, seid mutig und kreativ und lasst euch nicht von anderen eure Träume kleinreden 🙂 ihr schafft alles, was ihr wollt!

Advertisements

Klamotten-Geld!

Hinterlasse einen Kommentar

Heute habe ich wieder ein Youtube-Tutorial für euch! Diesmal ist das Thema „Geldgeschenke“.

Eine Freundin von mir hatte Geburtstag und weil sie gerne Klamotten shoppen geht, wollten wir ihr Geld schenken. Nun sind ein paar schnöde Geldscheine ziemlich langweilig. Darum haben wir uns im Internet umgeschaut und sind auf verschiedene Tutorials für „Geldschein Origami“ gestoßen! Am Besten gefallen hat uns das Tutorial für ein Kleid von „Basteln mit Papier“.

geldgeschenk01.jpg

Die Anleitung war sehr einfach und gut zu verstehen. Und das hier sind unsere Ergebnisse! Meine Freundin hatte natürlich eine Weile zu tun, als sie dann tatsächlich mit den Scheinen bezahlen wollte. Aber wenn alles im Leben einfach wäre, wäre es ja langweilig, oder? 😉

Ordnung muss sein

Hinterlasse einen Kommentar

Kennt ihr das? Noch vor kurzen habt ihr die Zickzack-Schere gesehen und in einen der vielen Bastel-Kartons gepackt – aber in welchen? So war das bisher Alltag bei mir. Sobald ich ein neues Werkzeug oder neues Material gekauft hatte, habe ich alles in die Kisten verstaut und sobald alles voll war, musst eben eine neue Kiste her.

ordnung01

Insgesamt ist meine Sammlung auf sechs Schuhkartons angewachsen. Bunt durcheinangewürfelt fand sich darin immer Papier, Stempel, Stanzer, Kleber, Sticker und so weiter. Natürlich habe ich irgendwann mehr Zeit damit verbracht, Dinge zu suchen als tatsächlich zu basteln – und das nervt.

ordnung02

Die Lösung war: alles auszuräumen und endlich Ordnung in meine „Sammlung“ zu bringen. Alte und kaputte Materialien habe ich weggeworfen. Was noch benutzbar war, habe ich wieder in die Kartons gepackt – aber diesmal mit System. Jeder Karton hat eine Beschriftung bekommen, so dass ich jetzt immer weiß, wo ich nach bestimmten Werkzeugen suchen muss.

ordnung03

Am Ende habe ich jetzt sogar wieder Platz, falls ich wieder neue Materialien kaufen sollte. Und endlich kann ich genau das finden, was ich suche und sofort mit dem Basteln loslegen!

 

Osterimpressionen

Hinterlasse einen Kommentar

Habt Ihr das Osterfest gut überstanden? Ich hoffe, Ihr hattet ein paar schöne Tage!

Ich war leider ans Bett gefesselt, weil ich mir eine Erkältung eingefangen hatte. Aber jetzt ist alles wieder gut! Und ich habe trotz laufender Nase auch ein paar Bilder gemacht, die ich heute mit euch teilen möchte!

ostern01

Hier sind zwei kleine Ostergrüße für meine Eltern, die ich für ihre Ostergeschenke gebastelt habe. Die Schmetterlinge hatte ich bei Aldi gefunden – sie sehen ganz süß aus, finde ich.

ostern02

Das sind zwei meiner Ostergeschenke!

Und hier seht ihr ein paar leckere Osterkekse! Verziert habe ich sie mit Lebensmittelfarbe und jeder Menge Zuckerstreuseln.

Viele Grüße!

Osterkarten

Hinterlasse einen Kommentar

Bald ist wieder die Zeit der Hasen, Nester und bunten Eier! Bestimmt verschickt auch Ihr jetzt Ostergrüße an Freunde, Verwandte, Arbeitskollegen und Nachbarn.

Ich zeige Euch darum heute eine ganz einfache Osterkarte, die Ihr gerne nachbasteln könnt.

osterkarte01.jpg

Materialien:

  • farbige Papierfaltkarte (A6)
  • Eier-Schablone (habe ich selbst gemacht, kann man aber bestimmt auch im Internet herunterladen)
  • buntes Papier (gemustert und einfarbig) passend zur Farbe der Karte
  • Zickzack-Schere
  • Blumen-Motivstanzer
  • Bleistift, Radiergummi, Lineal
  • Klebstoff
  • schwarzer Stift

Anfangen könnt Ihr mit den Blumen und den Eiern. Für die Blumen habe ich einfarbiges buntes Papier gewählt, die Eier habe ich aus ganz bunt gemustertem Papier ausgeschnitten. (Tipp: Manchmal liefern auch Werbeprospekte tolle Muster, die Ihr hier nutzen könnt!)

Danach schneidet das Schriftfeld für die Ostergrüße aus. Ihr könnt statt „Frohe Ostern“ natürlich auch etwas anderes hineinschreiben. Am Besten ist es, wenn Ihr erst mit Bleistift vorschreibt, und dann – wenn Ihr mit Position und Schriftgröße zufrieden seid – das Vorgeschriebene mit einem schwarzen Stift nachfahrt. Sobald die Schrift trocken ist, könnt Ihr den Bleistift wegradieren – wartet unbedingt bis alles trocken ist, um ganz sicher zu sein, dass nichts verschmiert! Ungeduld ist hier ein ganz schlechter Ratgeber 🙂

osterkarte02.jpg

Nehmt dann euer Lineal und schneidet einen breiten Streifen gemustertes Papier ab. Meiner hat etwa ein Drittel der Höhe der Karte. Legt dann die Teile auf der Karte zurecht, bevor ihr alles festklebt. Der Streifen kann  links und rechts überstehen, man kann ihn nach dem Festkleben noch zurechtschneiden.

osterkarte03.jpg

Sobald Ihr zufrieden mit Eurer Anordnung seid, zückt am Besten Euer Handy und macht ein Foto – so könnt Ihr während dem Festkleben immer nochmal nachschauen, wie Ihr es geplant hattet. Klebt dann – von den untersten bis zu den oberen Elementen – alles gut fest. Danach müsst Ihr nur noch eventuell überstehendes Papier abschneiden und seid auch schon fertig!

Selbstverständlich könnt Ihr diese Anleitung auch abwandeln. Ich habe noch eine zweite Karte nach diesem Muster gebastelt, allerdings mit drei Eiern und gemusterten Blumen.

osterkarte04.jpg

Gefällt es Euch? Lasst mich wissen, wenn Ihr eine Karte nach dieser Anleitung gebastelt habt und wie Euch die Anleitung gefallen hat.

Viel Spaß beim Basteln und schöne Ostervorbereitung!

 ♥

Aus dem Kartenfundus (3)

Hinterlasse einen Kommentar

Diesmal gibt es wieder eine kleine Karte, die ich zum Geburtstag einer Freundin gebastelt habe!

gebkarte06.jpg

Verwendet habe ich buntes Papier, Motivstanzer (Noten, Herz und Ballon) und schwarzen Fineliner! Gefällt sie euch?

Ein kleines Geschenk

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Buchgeschenk, im Laden verpackt und ein Kleeblatt Motivstanzer ergeben…

geschenk02

 

Older Entries

%d Bloggern gefällt das: